Mit Schüssler Salzen Erkältungen sanft und effektiv lindern

Wie entsteht eine Erkältung?

Schüssler Salze gegen ErkältungEine Erkältung ist eine zumeist durch Viren hervorgerufene Infektionserkrankung der oberen Atemwege. Selten gelten Bakterien als Krankheitsursache. Aufgrund der zahlreich existenten und veränderlichen Viren gilt eine Erkältung als die häufigste Erkrankung. Nasen-, Hals- und Bronchialschleimhäute werden dabei besonders in Mitleidenschaft gezogen.

Die Infizierung erfolgt durch sogenannte Tröpfchen-, Schmier- oder Kontakt-Infektionen. Ein geschwächtes Immunsystem, Unterkühlung und Stress begünstigen die Entstehung einer Erkältung. Die Inkubationszeit beträgt zwei Tage. Häufig sind die ersten Erkrankungssymptome Frösteln, Halskratzen, Kopf- und Gliederschmerzen sowie allgemeines Unwohlsein. Im weiteren Verlauf entwickeln sich Fieber und Schnupfen. Die Erkrankungsdauer einer Virusinfektion beläuft sich auf etwa eine Woche.

Wie wird eine Erkältung behandelt?

Die Pharma-Industrie verfügt über zahlreiche Arzneimittel zur Linderung der Symptomatik. Jedoch erzeugt deren Einnahme oftmals erhebliche Nebenwirkungen. Infolgedessen verwenden immer mehr Patienten natürliche Heilmittel. Insbesondere Schüssler Salze eignen sich zur effektiven Linderung der obstruktiven Begleiterscheinungen. Die innerliche Anwendung bekämpft wirkungsvoll die Erkältungssymptomatik und verhindert zudem, dass sich eine gefährliche bakterielle Zweitinfektion entwickelt. Die Mineralsalze sind nebenwirkungsfrei und besitzen einen sanft heilenden, nachhaltigen Effekt.

Wie wirken Schüssler Salze?

Dr. Schüssler entwickelte die Theorie, dass in jedem Organismus mineralische Grundsubstanzen vorhanden sind. Störungen oder Defizite im Mineralhaushalt können zu Erkrankungen führen. Schüssler Salze bringen das Organsystem rasch wieder in Einklang. Dabei ist es durchaus möglich, mehrere Salze zeitgleich anzuwenden.

Welche Schüssler Salze lindern Erkältungen?

Bevorzugt werden die Schüssler Salze Nr. 3 (Ferrum phosphoricum), Nr. 4 (Kalium chloratum), Nr. 10 (Natrium sulfuricum) und Nr. 27 (Kalium bichromicum) bei Erkältungen verwendet.

Ferrum phosphoricum ist ein bewährtes Erkältungs-Erstmittel. Aufgrund seiner fiebersenkenden und schmerzstillenden Eigenschaften fängt es die unangenehmen Erkältungsanzeichen gewissenhaft ab. Die Salze Nr. 3 und Nr. 10 können, rechtzeitig eingenommen, einer Verschlechterung entgegenwirken. Zu diesem Zweck werden die Tabletten in heißem Wasser aufgelöst und schluckweise getrunken. Kalium chloratum ist das Salz der zweiten Erkältungsphase. Verschleimungen lösen sich zuverlässig, der Schnupfen klingt rasch ab. Natrium sulfuricum fördert bei grün-gelblichen Sekreten die Ausscheidungsvorgänge. Kalium bichromicum erzeugt im fortgeschrittenen Entzündungsstadion der Schleimhäute und Nasennebenhöhlen einen raschen Sekretabbau. Das Mittel erzielt außerdem zusammen mit Kalium chloratum gute Behandlungserfolge.

Hier können sie Schüssler Salze gegen Erkältungen kaufen: